Gesunder Zahn in gesundem Umfeld

Unseren „Biss" behalten wir nachhaltig nur, wenn Zähne auf einem gesunden Fundament sitzen: dem Kieferknochen und eingebettet in unserem Zahnfleisch.

 

Das Prinzip der Nachhaltigkeit

Deshalb ist es besonders wichtig, beidem Aufmerksamkeit zu schenken. In aller erster Linie dem Zahnfleisch, denn gesundes Zahnfleisch schützt den Knochen und ist die „natürliche Umgebung", die ein Zahn braucht, um seine ihm gegebene Funktion zu erfüllen. In unserer Gesellschaft gibt es ein großes Einvernehmen darüber, wie wichtig das Fortbestehen unserer Umwelt für unser Weiterleben, für unsere Kinder ist. Wenn wir diesen Gedanken einmal auf unsere Zähne anwenden, dann muss uns der Erhalt des Zahnfleischs ganz entschieden am Herzen liegen. Deshalb ist es wichtig, bei der Zahnpflege nicht nur die „Spitze des Eisbergs" im Blick zu haben, sondern auch alles , was darunter liegt.

 

Wir belegen: Belag hat keine Chance

Zahnbelag und Zahnstein greifen eben nicht nur die Zähne an, sondern auch das Zahnfleisch. Entzündungen sind die Folge, im Fachjargon Parodontitis, die fast jeder von uns schon einmal zu spüren bekam, wenn sich unterhalb eines Zahns eine „Tasche" gebildet hatte, die einen schmerzhaft darauf aufmerksam machte, dass Zahnfleischentzündung eine ansteckende, bakterielle Infektionskrankheit ist.

 

Parodontitis ade

Mit Putztraining und gründlicher Zahnreinigung kann diese Entzündung vermieden werden. Wer harte und weiche Beläge zwei- bis viermal im Jahr mit professioneller Hilfe beseitigen lässt, gibt der Parodontitis keine Chance. Wir sogen dafür, das Entzündungsgewebe beseitigt wird, Zahnoberflächen geglättet, um der Krankheit keine Möglichkeit zu bieten, sich auszubreiten. In fortgeschrittenen Fällen kann es sinnvoll sein, mit speziellen Hilfsmitteln verloren gegangenen Knochen wieder aufzubauen, um Zähne zu stabilisieren. Wir haben diese Hilfsmittel und das notwendige medizinische Wissen, um sie anzuwenden. Mit regelmäßigen Kontrollen und eingehenden Bakterienuntersuchungen kann Parodontitis heute bis auf wenige Ausnahmen dauerhaft therapiert werden.
©2009 Dr. Alois Schneck - Zahnarztpraxis